zurück nach oben
  • Facebook - White Circle

© 2015 Clemens Trenkamp - Versicherungsmakler - Heckenrosenstr. 15 - 49393 Lohne

 

Telefon 04442.921307 | info@ctvl.de

  • Henning Trenkamp

Prämienerhöhung in der BU - Was tun?


Bisher gehörten Prämienerhöhungen in der BU-Versicherung unbedingt zum Alltag. Die meisten Gesellschaften hielten die Beiträge sehr stabil. Die WWK passte ihre Prämien nun aber um bis zu 40% an. Ein Einzelfall, oder werden andere nachziehen (müssen)? Und was empfehlen wir dem Kunden? Auflösung hier.


Kunden der WWK hatten im Dezember keine schöne Bescherung. Der Versicherer aus München informierte seine Kunden mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung darüber, dass der Zahlbeitrag angepasst werden muss - teilweise mit bis zu 40%. Am stärksten von der Beitragserhöhung betroffen sind Kunden mit akademischen sowie kaufmännischen Berufen.

Zur Erläuterung: In der BU-Versicherung unterscheidet man zwischen Bruttobeitrag - also dem kalkulierten Risikobeitrag - und dem Nettobeitrag - also dem Zahlbeitrag. Kunden können sich dabei nicht darauf verlassen, dass der Zahlbeitrag immer gleich bleibt. Geht die Kalkulation des Versicherers nicht auf - werden beispielsweise mehr Leute berufsunfähig als angenommen, so kann der Versicherer der Zahlbeitrag bis zum im Vertrag genannten Bruttobeitrag erhöhen.

Wer sich also von vornherein schon vor hohen Beitragsanpassungen schützen möchte, sollte bei Vertragsabschluss neben den Versicherungsbedingungen, die sicherlich am wichtigsten sind, auch darauf achten, das die Differenz zwischen Brutto- und Nettobeitrag nicht zu hoch ist.

Beitragserhöhung - was tun?

Eine Beitragserhöhung ist immer ärgerlich, dennoch solltest Du zunächst mal die Ruhe bewahren, falls Du betroffen bist und auf keinen Fall sofort den Vertrag aus Frust kündigen.

Im Fall einer Beitragserhöhung kannst Du Dich gerne von uns beraten lassen. Wir können sehr genau prüfen, ob Du bei einem anderen Versicherer denselben oder gar besseren Schutz zu einem günstigeren Beitrag bekommst und - das ist wohl der wichtigste Punkt - ob Du bei einem anderen Versicherer überhaupt eine Absicherung bekommst.

Bei einem Wechsel wird ja immer auch die Gesundheit neu geprüft, was sehr oft zum Hindernis für einen Wechsel wird. Hierzu arbeiten wir dann stets mit einer unverbindlichen und kostenlosen Risikovoranfrage, mit der wir Deine Wechselmöglichkeiten checken.

#BU #Berufsunfähigkeit #Berufsunfähigkeitsversicherung #Arbeitskraft #Arbeitskraftabsicherung #Beitragserhöhung