• Henning Trenkamp

600 Millionen Euro Schaden durch Unwetter


In nur 2 Wochen haben Unwetter in Deutschland einen Schaden in Höhe von 600 Millionen Euro angerichtet. Betroffen waren Haus- und Autobesitzer in etwa zu gleichen Teilen.


Nach Schätzungen des GdV (Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft e.V.) sorgten die Tiefdruckgebiete Rasmund und Paul zwischen dem 20. Juni und dem 2. Juli für einen zu versichernden Schaden in Höhe von etwa 600 Millionen Euro.

Und auch direkt bei uns vor der Haustür im Landkreis Vechta - vor allem in Visbek und Goldenstedt - hat zuletzt ein Unwetter schwere Schäden in Millionenhöhe angerichtet.

Nach Auskunft des GDV verteilten sich die entstandenen Schäden je zur Hälfte auf einerseits beschädigte Wohnungen samt Hausrat sowie Industrie- und Gewerbebetriebe, zur anderen Hälfte auf kaskoversicherte Autos.

Starkregen von bis 200 Litern auf einen Quadratmeter in nur 24 Stunden sorgte allein für Schäden in Höhe von 60 Millionen Euro. Insgesamt waren diesmal vor allem Berlin/Brandenburg sowie eben bei uns der Norden von den starken Unwettern betroffen.

Laut GDV-Geschäftsführungsmitglied Bernhard Gause seien extreme Wetterlagen mit Sturm, Hagel und stärksten Regenfällen sind auch in Deutschland nichts Ungewöhnliches. „Sie können jederzeit in jedem Landstrich auftreten und hohe Schäden anrichten.“

Verbunden hat der GDV seine Kostenschätzung mit einem erneuten Aufruf an alle Versicherten, eine Elementarschutzversicherung als Zusatzbaustein zu ihrer Hausrat- bzw. Wohngebäudeversicherung abzuschließen. „Feuer- und Sturmversicherung allein sind noch kein Vollkasko-Schutz für das Haus“, so Gause.

Über eine Elementarversicherung haben Versicherte die Möglichkeit, sich zusätzlich gegen Überschwemmungen abzusichern. Zwar nahm die Abdeckungsquote über die vergangenen Jahre konsequent zu. Mit 40 Prozent Abdeckung verfügen jedoch weiterhin mehr als die Hälfte aller Hausbesitzer über keine entsprechende Absicherung.

Schäden, die durch Unwetter (z.B. Hagel) am KFZ entstehen, sind in der Regel übrigens über die Teilkasko-Versicherung gedeckt. Auch hier beobachten wir seit Jahren in unserem Büro steigende Schadenzahlen.

Quelle: procontra-online.de

#Unwetter #Vechta #Schaden #Gebäudeversicherung #Hausrat #Hausratversicherung #Wohngebäude #Elementarschaden #Elementarschadenversicherung #Starkregen #KFZ #KFZVersicherung #Teilkasko #Hagel

zurück nach oben
  • Facebook - White Circle

© 2015 Clemens Trenkamp - Versicherungsmakler - Heckenrosenstr. 15 - 49393 Lohne

 

Telefon 04442.921307 | info@ctvl.de